Als ich meine Kinder bekommen habe und zusammen mit ihnen wieder zum Kind wurde, jedoch mit Erwachsenenaugen, habe ich erst begriffen, was ich damals in meiner Kindheit nur erlebte: Die Welt ist ein Sandkasten und wer im Sand spielt, wird selber zur Gottheit, zum Schöpfenden. Ein wunderschönes Erlebnis, das sich schnell verflüchtigt. Um es festzuhalten, habe ich meine kleinen Freunde zu einem besonderen Gruppenbild eingeladen. Auf einen fiktiven Spielplatz, in den Sandkasten, wo sie, die spielenden Kindergartenkinder und ihre typischen Bewegungen als Muster auf einer Tapete verewigt wurden. Ein gemeinsames privates Erinnerungsstück.

Dieses Bild wurde nicht für einen bestimmten Ort und nicht auf Bestellung angefertigt, sondern es ist im Rahmen eines künstlerischen Projekts entstanden. Heute schmückt es die Wände mehrerer Wohnungen in verschiedenen Größen, auf diversen Trägermaterialien.


Jede Figur auf dem Bild ist eine reale Person. Ihre Portraits wurden anhand Fotos erstellt, – die ich von den Eltern erhalten habe — , und anschließend zu einem Gruppenbild, einer Komposition zusammengestellt.

Dieses Muster kann weder als Ganzes noch in Teilen bestellt werden und ist nur für die teilnehmenden Familien zugänglich.